Stressmanagement, Zielorientierung und Motivation

Stressmanagement, Zielorientierung und Motivation

„Herr Frey, was Sie erzählen, kenne ich eigentlich von Motivations-Seminaren!“ Der Mann hatte Recht. Und es ist auch kein Zufall, dass mancher Hinweis für ein effektives Stressmanagement auch für unsere Motivation von hoher Bedeutung ist. Denn Menschen, die ihre Arbeit auch mit einem ordentlichen Schuss an Arbeitsfreude erledigen, sind auch eindeutig weniger anfällig für die negativen Begleiterscheinungen des Stresses, vom Bluthochdruck bis hin zum Burnoutsyndrom.

 

Von der Begeisterung…

Wer mich immer wieder mit seiner Begeisterungsfähigkeit ansteckt und inspiriert, ist mein 9-jähriger Sohn. Ich erinnere mich noch gut, wie er vor einigen Jahren am Ausgang des Winters zählend vor dem Haus stand und dann plötzlich „Papa, schon 14 Krokusse“ jubelte. Wenn wir das „Werdet wie die Kinder“ von Jesus von Nazareth vor allem in Bezug auf ihre Begeisterungsfähigkeit umsetzen würden, dann könnten wir eine Menge gewinnen. Nicht nur, aber gerade auch in der Arbeitswelt!

 

…zum Flow

Eine besondere Form der Begeisterung ist der Flow. Mit diesem Begriff hat der ungarisch-amerikanische Psyhologe Mihaly Csikszentmihaly (sprich: Tschik-sent-mihai) das große Glücksgefühl beschrieben, das mit dem völligen Aufgehen eines Menschen in der Sache, die er gerade tut, einhergeht.

 

Vor dem Flow kommen die Ziele

In seinen zahlreichen Publikationen zum Thema „Flow“ betont Csikszentmihalyi immer wieder den engen Zusammenhang zwischen dem Flow-Erlebnis und der Zielorientierung. Und er könne auch beweisen, dass sich die körperliche Verfassung eines Menschen, der sich auf seine Ziele konzentriert, verbessert.

 

Auch für begeisterte Menschen gibt es Grenzen, aber…

Begeisterte Menschen scheinen in Bezug auf ihre Arbeit nahezu grenzenlos belastbar zu sein. Natürlich ist dies nicht ganz richtig, auch begeisterte Menschen brauchen zum Beispiel ihre Ruhezeiten. Aber es ist schon so: Menschen, die grundsätzlich von ihrem Tun begeistert sind, kennen den Stress ihrer nicht-begeisterten Mitmenschen so nicht und spielen schon allein deshalb in einer ganz anderen Liga. Wenn Sie also eine neue Begeisterung und damit eine deutlich erhöhte Belastungsfähigkeit gewinnen wollen, dann setzen Sie sich erreichbare, aber durchaus hohe Ziele. Ziele, die Ihnen Energie verleihen und ihnen immer wieder das Glücksgefühl des „Flow“ vermitteln, wenn Sie an ihrer Erreichung arbeiten.

Markus Frey
stressfrey(ät)gmail.com

button Stresstipps - Blog

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar