Stress und der Wunsch nach dem Wundermittel

Stress und der Wunsch nach dem Wundermittel

Da sitzen sie dann wieder in den Seminaren, in den Coaching-Sitzungen, in den Vorträgen. Sie sagen es zwar nicht so ausdrücklich, aber ihre Mienen, ihr Ausweichen und ihre Entschlossenheit, nichts wirklich an sich rankommen zu lassen, haben vor allem eine Botschaft: „Lass deine Ausführungen zu einem wirksamen Stressmanagement stecken und zeig mir das Wundermittel, das mich ein für alle Mal von meinem Stress befreit!“

 

Es gibt kein Wundermittel

Leider gibt es nicht gerade wenige, die eben solch ein Wundermittel propagieren. „Mit dieser Entspannungstechnik gehört Ihr Stress endgültig der Vergangenheit an“. Oder „Nehmen Sie die Nahrungsergänzung XY und Burnout hat keine Chance.“ Solche Aussagen kann man immer wieder hören oder lesen.

Nun ist es sicher nicht so, dass Vitalstoffe oder Entspannungstechniken keinerlei Sinn machen würden. Beide können sehr wohl helfen, dass wir Phasen hoher Belastung besser durchstehen. Wenn wir aber dauerhaft mehr Energie in unserem Leben zur Verfügung haben und uns nicht nur von einer Erschöpfungsphase zur nächsten schleppen wollen, dann brauchen wir mehr.

 

Entscheidungen statt „Wundermittel“

Vor allem benötigen wir konkrete Entscheidungen in Bezug auf den Umgang mit unserem Körper, der Gestaltung unserer Arbeit, unserer Beziehungen. Und vor allem die konsequente Umsetzung dieser Entscheidungen. Ebenfalls dazu gehört eine geklärte Vorstellung über den Sinn, nach dem sich das eigene Leben ausrichten soll und den Werten an denen man sich orientieren will. Bleiben diese Bereiche unklar und diffus, werden auch sinnvolle Dinge wie eine gesunde Ernährung, Entspannungsmaßnahmen oder Bewegung nur eine begrenzte Wirkung entfalten können.

 

Wir kommen an Entscheidungen nicht vorbei

Ohne Entscheidungen geht es nicht ab. Entscheidungen, die die zentralen Lebensbereiche einbeziehen und mit denen wir klären, was wir im Leben wirklich wollen. Entscheidungen, die unser Leben im Großen und im Kleinen ausrichten und uns im Alltag einen Kompass geben, an dem wir uns orientieren können. Entscheidungen, die wir leben, Tag für Tag.

Diese Entscheidungen können Ihnen kein Coaching und kein Seminar abnehmen. Wenn Sie aber wirksame Unterstützung wünschen, um solche Entscheidungen herbeizuführen und im Alltag umsetzen zu können, dann können Sie auch von einem Coaching und/oder einem Seminar maximal profitieren.

Markus Frey, Life-Coach, Köln
info(at)stressfrey.de
+49 (0)221 6086-438

PS Kein Wundermittel, aber 44 höchst wirkungsvolle, alltagsbewährte Tipps erhalten Sie mit meinem Buch "Den Stress im Griff". Tipps, mit denen Sie Ihren Stress wieder in den Griff kriegen und Ihren Alltag viel besser meistern können.

Hinterlassen Sie einen Kommentar