Spitzenenergie durch besseren Schlaf

Spitzenenergie durch besseren Schlaf

Es gibt vieles, womit wir einen besseren Schlaf unterstützen können. Spezielle Lampen zum Einschlafen, Verzicht auf abendliche Völlerei, seit der letzten „Höhle der Löwen“-Sendung ein Vitalstoffpräparat namens „Smartsleep“ und wenn gar nichts mehr hilft, Schlaftabletten in allen Farben des Regenbogens.

 

Dramatischer Anstieg von Schlafstörungen

Dass die oben aufgeführten und viele andere Schlafhilfen derzeit so gefragt sind, hat einen einfachen Grund. Schlafstörungen aller Art nehmen dramatisch zu, laut einer Studie der DAK (=Deutsche Angestellten-Krankenkasse) aus dem vergangenen Jahr sind Schlafstörungen bei Berufstätigen zwischen 35 und 65 Jahren um 66 Prozent angestiegen. Im Klartext: Damit sind in Deutschland etwa 34 Millionen Menschen von Schlafstörungen betroffen.

 

Genügend und guter Schlaf ist essentiell für Ihre Leistung

Das Schlafbedürfnis ist nicht bei jedem Menschen und wesentlich genetisch bestimmt. Für eine gute Leistungs-, insbesondere Konzentrationsfähigkeit ist er unabdingbar. Das gilt insbesondere unter langfristigen Gesichtspunkten.
Und natürlich ist er auch unabdingbar für alle, die große berufliche oder außerberufliche Ziele anstreben. Zwar reicht ein gesunder Schlaf für den Zugriff auf echte Spitzenenergie noch nicht aus aber ohne diesen gesunden Schlaf ist Spitzenenergie eben auch nicht zu haben.

 

Naturgesetze beachten

Eigentlich dürfte es nicht so schwer sein, die Naturgesetze für einen gesunden Schlaf zu beachten, es ist keine Raketenwissenschaft. Schwer sind sie „nur“ dann, wenn wir Gewohnheiten entwickelt haben, die diesen Naturgesetzen entgegenstehen. Und Gewohnheiten zu ändern ist für unser Gehirn tatsächlich alles andere als einfach.

 

Spitzentipp: Schreiben Sie auf, was Sie ändern wollen

Nicht einfach, aber trotzdem möglich. Ein extrem wirkungsvoller Tipp dazu: schreiben Sie, Verhaltensweisen, die Sie ändern wollen, mindestens vier Wochen lang in Ihr Kalendersystem.
Das kommt Ihnen vielleicht etwas merk-würdig vor, wenn es sich beispielsweise um ihre Bettgeh-, Aufsteh- oder Essenszeiten handelt. Doch genau das ist gewollt. Wenn es für Sie merk-würdig ist, ist es eben würdig, gemerkt zu werden. Und Regelmäßigkeit im Tagesablauf, ein Einschlaf- und/oder ein Aufstehritual sind sehr wesentliche und sehr hilfreiche Aspekte mit denen Sie einen gesunden Schlaf mehr unterstützen können als mit fast allem anderen.

Markus Frey, Life-Coach, Köln
info(ät)stressfrey.de

PS Lesen Sie dazu auch den Artikel „Die wichtigste Zutat für Ihren Schlaf

2021-02-08T14:51:27+01:00 Lebensenergie|1 Kommentar

Ein Kommentar

  1. Betten Liebling 20. November 2018 um 10:05 Uhr- Antworten

    Da sieht man mal, dass gesunder Schlaf wirklich wichtig ist. Wird meiner Meinung nach viel zu gerne unterschätzt.

Hinterlassen Sie einen Kommentar