Begeisterung und Inspiration als Mittel gegen Stress

Begeisterung und Inspiration als Mittel gegen Stress

Erlauben Sie mir eine Frage: Wann waren Sie zum letzten Mal so richtig begeistert? Heute? Gestern? Vor einer Woche? Einem Monat? Viele, allzuviele Menschen haben leider die Fähigkeit zur Begeisterung verloren, die sie als Kinder und Heranwachsende oder auch noch im Studium und den ersten Berufsjahren ausgezeichnet hat. Doch der Preis, den wir für den Verlust dieser Begeisterungsfähigkeit bezahlen ist exorbitant hoch.


Sie wollen lieber hören als lesen? Kein Problem, ich lese Ihnen den Beitrag vor.

Begeisterung und Hirnleistung

Er besteht zum Beispiel in einer deutlich verringerten Leistungsfähigkeit Ihres Gehirns. Dies hat damit zu tun, dass im Zustand der Begeisterung jedesmal die emotionalen Zentren in unserem Oberstübchen aktiviert werden. Es kommt zur Ausschüttung von bestimmten Hormonen, die die Produktion bestimmter Eiweiße ankurbeln. Und diese wiederum sorgen für jene Verknüpfungen, die wir zur Lösung eines Problems oder einer neuen Herausforderung benötigen. Diese Vorgänge sind auch die Ursache davon, dass wir bei allem, was wir mit Begeisterung tun, so schnell besser werden. Der Hirnforscher Gerald Hüther spricht von einem selbsterzeugten „Doping“, das bei jedem Sturm der Begeisterung in unserem Gehirn ablaufe.

 

Begeisterung und Stressresistenz

Die entscheidenden Hormone, die unsere Begeisterung fördern sind Serotonin und Dopamin. Zusammen mit Adrenalin und Noradrenalin sorgen sie für Kreativität, Belastungsfähigkeit und Gelassenheit. Das Schöne bei der Sache ist, dass Ihr Körper diese Botenstoffe selbst bilden kann, wenn sie ihn ausreichend mit den beiden Ausgangsstoffen, die er dafür benötigt, ausstatten. Das sind die beiden Aminosäuren Phenylalanin und Tyrosin.

Grundsätzlich gibt es zwei Bereiche, mit dem Sie Ihre Begeisterungsfähigkeit fördern können. Einerseits durch eine eiweißreiche Ernährung, die insbesondere Ihre Dopaminproduktion ankurbelt. Und andererseits, indem Sie sich möglichst oft mit Dingen beschäftigen und mit Menschen umgeben, die Sie begeistern. Achten Sie also unbedingt darauf, mit wem und mit was Sie Ihre Zeit verbringen.

Herzlichst,

Markus Frey, Life-Coach, Köln
info(at)stressfrey.de

PS Viele Hinweise und Tipps zur Förderung Ihrer Begeisterungsfähigkeit erhalten Sie in meinem Buch "Den Stress im Griff". Lernen Sie, wie Sie Ihre Begeisterung wieder finden und auch dadurch den ungesunden Stress meistern und gesunden Stress sogar genießen können.

2018-12-03T12:36:40+01:00 Allgemein|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar