Neuartiger Test soll vor Burnout bewahren

Neuartiger Test soll vor Burnout bewahren

Alarmzeichen. Kanadische Forscher haben einen Test entwickelt, der ein Burn-out-Syndrom von „normalem“ Stress unterscheidet.

Montreal (SN). Eine Kombination aus Speichel- und Bluttest könnte in Zukunft helfen, ein drohendes Burnout-Syndrom frühzeitig zu erkennen. Darauf deuten erste Ergebnisse eines kanadischen Forscherteams bei 30 Freiwilligen hin, wie „wissenschaft.de“ online berichtet. Das Prinzip: Die Wissenschafter bilden auf der Basis von insgesamt 15 verschiedenen Messwerten eine Art Stressprofil und kombinieren es mit dem Stresshormonspiegel, den sie im Speichel messen.

Weiter

2011-02-23T20:22:05+01:00 Burnout|2 Kommentare

2 Kommentare

  1. Oli 24. Februar 2011 um 18:15 Uhr- Antworten

    Vorbildlich, dass hier haeufig gepostet wird.

    • Markus Frey 24. Februar 2011 um 19:09 Uhr- Antworten

      Ganz herzlichen Dank, gebe mir alle Mühe. Und wen der Blog anspricht, ist herzlich eingeladen auf den „Gefällt mir“-Button zu klicken. Und natürlich freue ich mich auch über jeden, der auf „Gesund im Stress“ aufmerksam gemacht wird…;-))

Hinterlassen Sie einen Kommentar