Wo ist all die Zeit geblieben

Wo ist all die Zeit geblieben

Kennen Sie das auch? Da sitze ich abends am Schreibtisch, es ist 21:30 Uhr, ich ziehe Tagesbilanz. Ich habe telefoniert, Konzepte und anderes geschrieben, dies und das getan. Und doch frage ich mich: was hast Du eigentlich den ganzen Tag getan? Was ist rausgekommen? Wenig? Nichts?

 

Stressfaktor Unproduktivität

Wenn ich mehrere Tage hintereinander mit einem Gefühl zwischen „Wenig“ und „Nichts“ ins Bett gehen muss, ist das für mich persönlich einer der größten Stressfaktoren überhaupt. Und das Verrückte dabei ist: während ich in anderen Bereichen mit zunehmendem Lebensalter gelassener werde, nervt mich unproduktive, vergeudete Zeit umso mehr, je älter ich werde.

 

Nicht jede Zeit muss produktiv sein …

Damit wir uns recht verstehen: nicht jede Zeit muss produktiv sein und schon gar nicht geht es mir darum, jede Minute bis zum Anschlag auszuquetschen. Auch hat die Regeneration einen wichtigen Stellenwert für mich. Doch ich will generell meine Zeit sinnvoll und im Speziellen meine Arbeitszeit produktiv nutzen.

 

Technik stört … und hilft

Dabei habe ich festgestellt, dass die technologischen Errungenschaften der vergangenen zwanzig Jahre mich einerseits von meinem Ziel, meine Zeit sinnvoll und produktiv zu nutzen, abhalten. Vor allem das Internet und hier in erster Linie die sozialen Medien, bieten da vielerlei Ablenkung.
Andererseits bietet mir die Technik aber auch viele hilfreiche Gadgets und Tools (Softwareprogramme), die mich sehr stark dabei unterstützen, meine Zeit produktiv zu nutzen. Manche sind kostenfrei, manche kostenpflichtig. Aber richtig und gut eingesetzt, holen sie in der Regel ein Vielfaches des eingesetzten Geldes wieder rein.

 

Was entscheidend ist

Entscheidend ist zunächst immer, dass ich weiß, was ich will. Dass ich das nicht nur jeden Monat, jede Woche und jeden Tag, sondern buchstäblich jede Stunde, jede Minute, jeden Augenblick weiß. Wenn diese Grundlage gelegt ist… dann kann ich auch die heutigen technologischen Möglichkeiten, von Facebook, Instagram & Co. über E-Mail-Programme bis hin zu CRM-Software oder dem neuesten I-phone sinnvoll und produktiv nutzen. Wenn nicht, dann sind es bestenfalls nette Spielereien und im schlechten Fall gewaltige Zeitfresser.

Markus Frey, Life-Coach, Köln
info(ät)stressfrey.de

2021-02-08T14:26:46+01:00 Produktivität|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar