Weihnachten – ein Beziehungsfest

Das zentrale Element, sozusagen die "USP" (unique selling proposition = Alleinstellungsmerkmal), des christlichen Glaubens ist, dass er ein Beziehungsglaube ist. Zunächst geht es darum, dass Gott in eine Beziehung mit den Menschen treten will. Das ist der Kern der Weihnachtsbotschaft, der Geburt des Zimmermanns Jesus von Nazareth, des Sohnes Gottes.   Zum christlichen Glauben gehört [...]

Weihnachtsstress oder die Umkehrung des Weihnachtssinns

Als Martin Luther den Weihnachtsbrauch des Beschenkens begr√ľndete, ging es ihm zwar einerseits darum, eine Alternative zum heiligen Nikolaus (der bis dahin als Geschenkebote fungierte) zu schaffen. Andererseits war f√ľr ihn aber auch zentral, eine Verbindung zum gr√∂√üten Geschenk, n√§mlich dass Gott in Jesus Christus Mensch geworden ist, zu schaffen. Die Leute sollten sich vor [...]

Titel

Nach oben