Coaching-Konzept – Die fünf Hauptquellen der Lebensenergie

Coaching-Konzept – Die fünf Hauptquellen der Lebensenergie 2021-02-16T11:10:52+01:00

Die fünf Hauptquellen der Lebensenergie

Das Coaching-Konzept für das Programm „Spitzenenergie … auch morgen noch!“ nimmt zunächst den Gegenpol von Stress und Burnout in den Blick: die Lebensenergie, genauer die dauerhaft zugreifbare Spitzenenergie. Schon viele Wissenschaftler haben sich um Erkenntnisse bemüht, woraus sich die unterschiedliche Lebensenergie der Menschen speist. Kulturübergreifend kristallisierten sich fünf Hauptenergiequellen heraus:

  1. Sinn, Werte, Ziele
  2. Denken
  3. Körper
  4. Arbeit / Leistung
  5. Beziehungen

All diese Quellen müssen aber nicht „nur“ offen sein, um ihre Funktion zu erfüllen. Sind sie vergiftet, dann verkehrt sich ihre Wirkung ins Gegenteil. Das ist zum Beispiel dann der Fall, wenn Sie Ihrem Körper zwar viel Bewegung gönnen, ihn dabei aber überfordern. Oder wenn Sie zwar viel Zeit mit anderen Menschen verbringen, diese Beziehungen aber von Neid und Missgunst geprägt sind. Dann liefern diese Quelle eine vergiftete Energie und Sie sind von echter Spitzenenergie natürlich weit entfernt.

 

Sinn, Werte, Ziele

  • Welche Antwort gebe ich mir auf die Frage „Wozu bin ich auf der Welt?“
  • Wie möchte ich einmal auf mein Leben zurückblicken können?
  • Ergibt sich eine für mich zu bearbeitende Aufgabe aus der aktuellen Situation?
  • Welchen Sinn kann ich in meiner aktuellen Situation finden?
  • Was für Lernaufgaben stehen für mich durch die aktuelle Situation an?
  • Kann ich meine wichtigsten Werte und ihre Reihenfolge benennen?
  • Entspricht das, womit ich beruflich und privat die meiste Zeit verbringe, diesen Werten?
  • Verfolge ich Ziele, die diesen Werten entsprechen oder verfolge ich Ziele, die eher anderen Menschen in meinem Umfeld als mir selbst gefallen?
  • Was bedeutet es für meine Lebensqualität, wenn ich meinen wichtigsten Werten keine höhere Priorität in meinem Leben einräume?

 

Denken

  • Hilft mir die Art und Weise, wie ich Probleme gedanklich angehe, sie zu lösen oder stehe ich mir zu oft selbst im Weg?
  • Sind die Gedanken, die ich mir über mich und meine Situation mache, eher stressentschärfend oder eher stressverschärfend?
  • Wenn sie stressverschärfend sind: Wie kann ich diese Gedanken ändern?
  • Ist Perfektionismus ein Problem für mich (oder meine Mitarbeiter, meine Familie etc.)?
  • Wie kann ich gesundes Denken über mich selbst, d.h. mehr Selbstbewusstsein, entwickeln?
  • Wie steht es um die Krisenfestigkeit meiner Lebensphilosophie? Hilft sie mir mit Krisen besser klarzukommen und sie zu meistern?
  • Helfen mir meine Gedanken über die Menschen und die Welt, in der wir leben stressfreier als andere durchs Leben zu kommen?
  • Was bedeutet es für meine Lebensqualität jetzt und in Zukunft, wenn ich nicht an meinen Denkgewohnheiten arbeite?

 

Körper

  • Welche Bedürfnisse meines Körpers sollte ich besser beachten und wie kann ich das tun?
  • Wie kann ich das Bedürfnis nach Bewegung in meinen Tages- und Wochenablauf einbauen?
  • Was kann ich tun (oder lassen), um einen erholsamen Schlaf zu unterstützen?
  • Unterstützen meine Ernährungsgewohnheiten meine Lebensenergie?
  • Welche Nahrungsmittel unterstützen ein starkes Nervenkostüm?
  • Unterstützen meine Lebensgewohnheiten die Leistungsfähigkeit meines Körpers?
  • Was bedeutet es für meine Lebensqualität jetzt und in Zukunft, wenn sich an meinem körperlichen Zustand nichts ändert?

 

Arbeit / Leistung

  • Was ist meine größte Begabung?
  • Wie kann ich diese Begabung am besten umsetzen (beruflich und / oder außerberuflich)?
  • Was motiviert / demotiviert mich an meiner Arbeit am meisten?
  • Muss ich öfters Dinge tun, für die ich kein ausreichendes Knowhow habe?
  • Welche Ressourcen benötige ich, um eine Änderung an meiner beruflichen Situation herbeizuführen?
  • Was benötige ich, um mit meiner aktuellen beruflichen Situation besser klarzukommen?
  • Was bedeutet es für meine Lebensqualität jetzt und in Zukunft, wenn sich an meiner beruflichen Situation nichts ändert?

 

Beziehungen

  • Was muss ich tun (und/oder lassen), um mich abzugrenzen und Nein zu sagen?
  • Wie kann ich lernen, meine Meinung / Bedürfnisse am Arbeitsplatz und / oder im Privatleben zu äußern?
  • Was fehlt mir, um besser mit unterschiedlichen Menschen klarzukommen?
  • Wie kann ich lernen, um Hilfe zu bitten?
  • Wie kriege ich es besser hin, Arbeit zu delegieren?
  • Bin ich in einem sozialen Netz von Freunden und / oder Familie aufgehoben?
  • Was bedeutet es für meine Lebensqualität jetzt und in Zukunft, wenn sich an meinen sozialen Kompetenzen und / oder an einer bestimmten Beziehungssituation nichts ändert?

Das Ziel dieses Coaching-Konzepts liegt damit auf der Hand: es geht darum, Denk- und Verhaltensgewohnheiten zu entwickeln, die dafür sorgen, dass die oben genannten fünf Hauptquellen der Lebensenergie stets offen bleiben. So werden wir gemeinsam die Grundlage dafür schaffen, dass diese Quellen Ihnen insgesamt stets echte Spitzenenergie liefern.

Das Coaching-Konzept und die darin enthaltenen Fragen sollen den Weg zu diesem dauerhaften Zugriff auf die persönliche Spitzenenergie weisen. Dabei ist die Liste zwar relativ umfangreich, aber selbstverständlich bei weitem nicht vollständig. Sie soll Ihnen lediglich einige Impulse dafür geben, woran Sie im Rahmen eines Onlinecoachings arbeiten und was Sie als Ihr persönliches Lösungsziel in den Blick nehmen können.